DESCENDENTS - World Tourage 2022

Descendents, MakeWar  

Oranienstraße 190
10999 Berlin

Tickets from €28.50 *

Event organiser: SO36 Sub Opus 36 e.V., Oranienstr. 190 , 10999 Berlin, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €28.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
print@home after payment
Mail

Event info

Die Descendents sind Legenden, keine Frage. Schließlich kann nicht jede Band von sich sagen, dass ein Schuhmodell nach ihr benannt wurde. Doch genug der Trivia: Die Punk-Urgesteine der Szene kommen nach Deutschland und das solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen!

Bereits 1978 wurde die Band im sonnigen Kalifornien gegründet. Von den Gründungsmitgliedern ist mittlerweile nur noch Bill Stevenson Teil der Band. Erfolg und Qualität blieben trotz des personellen Umbruchs aber gleich. Ein Grund dafür ist Milo Aukerman, der den Sound der Band mit seiner Stimme abrundet. Mit dieser Mischung aus Hardcore Punk und eingängigen Melodien gehört der amerikanische Exportschlager zu den Vorreitern des Pop-Punk und des Melodic Hardcore. Auch über vier Jahrzehnte nach der Gründung geben die Herren auf der Bühne ihr letztes Hemd. Wenn sie großartige Hymnen wie "Hope" anstimmen, frohlocken die Fans. Dann wird gepogt, aus voller Kehle mitgesungen und ordentlich die Sau rausgelassen. 

Egal, ob du Fan der ersten Stunde bist oder die Descendents erst jetzt für dich entdeckt hast: Die Shows dieser Band musst du einfach live erleben!

Location

SO36 Sub Opus 36 e.V.
Oranienstraße 190
10999 Berlin
Germany
Plan route
Image of the venue

Mitten im Herzen des Berliner Szeneviertels Kreuzberg befindet sich der Kult-Club „SO36“ und bietet ein abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot aus Konzerten national und international bekannter Bands und Künstler, aber auch unbekannter Talente sowie zahlreiche andere Events und Projekte abseits des Mainstreams.

Der Name des Clubs geht auf einen historischen Postzustellbezirk Berlins zurück, der von 1899 bis 1945 existierte. Die Geschichte des Gebäudes jedoch beginnt noch viel weiter in der Vergangenheit, denn bereits 1861 wurde die Halle als Lokal genutzt. Als Veranstaltungsort tritt das SO36 erst 1978 anlässlich des sogenannten „Mauerbaufestivals“ in Erscheinung, welches rückblickend als eines der bedeutendsten Neue Deutsche Welle - Festivals bezeichnet wird. Seit dieser Zeit entwickelte sich der Club kontinuierlich zu einem wichtigen Zentrum der Rock- und Punk- Szene. So standen hier bereits Die Ärzte, Die Toten Hosen, The Offspring, Bad Religion oder die Beatsteaks auf der Bühne.

Aufgrund einer bewegten Vergangenheit liegt der Schwerpunkt auch heute noch traditionell auf der Punk-Musik, dennoch bietet das SO36 auch anderen Musikrichtungen ein Forum und versteht sich als Ort, an dem nicht nur musikalische, sondern auch kulturelle Vielfalt und vor allem Toleranz sowie menschliches Miteinander an die Stelle von Rassismus, Sexismus oder Homophobie treten. Somit ist das SO36 weit mehr als nur ein Club. Es ist über die Jahre zu einem unverzichtbaren Element in der Berliner Musik- und Kultur-Szene avanciert und hat längst absoluten Kultstatus erreicht.