Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. More details

(07) Wiener Klassik 2

MDR-Sinfonieorchester  

Marktplatz 26
99631 Weißensee

Tickets from €24.00 *
Concession price available

Event organiser: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

HERZOGIN ANNA AMALIA VON
SACHSEN-WEIMAR-EISENACH
(1739–1807)
Ouvertüre und Entr‘acte zu »Erwin und Elmire«

JOSEPH HAYDN (1732–1809)
Konzert für Oboe und Orchester Hob. Vllg:C1

WOLFGANG AMADEUS MOZART
(1756–1791)
Adagio und Fuge c-Moll KV 546
Sinfonie g-Moll KV 550


MDR-Sinfonieorchester
Philippe Tondre Oboe
Corinna Niemeyer Dirigentin

Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach, Begründerin des »Weimarer Musenhofs«, war Schriftstellerin,
Komponistin und spielte mehrere Instrumente. Von Goethe vertonte sie das Schauspiel
»Erwin und Elmire«, das parallel zum »Werther«- Briefroman entstand. Die Dirigentin Corinna
Niemeyer, neue Künstlerische Leiterin des Orchestre de Chambre du Luxembourg, hat für ihr Musiksommer-
Debüt Ouvertüre und Entre‘acte dieses wirkungsvollen Bühnenwerks aufs Programm gesetzt.
Mit dem Haydn zugeschriebenen Oboenkonzert ist anschließend der brillante Virtuose Philippe
Tondre zu hören, den Yannick Nézet-Séguin jüngst als Solo-Oboisten zu »seinem« Orchester nach
Philadelphia geholt hat. Sinfonischer Höhepunkt des Abends: die Sinfonie g-Moll KV 550, die zu
den beliebtesten Mozart-Sinfonien zählt.

Directions

Kulturkirche
Marktplatz 26
99631 Weißensee
Germany
Plan route

Terms and conditions

Wichtige Hinweise für Konzertbesucher*innen
Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben statt. Bitte informieren Sie sich daher vorher über die geltenden Corona-Beschlüsse des jeweiligen Bundeslandes.

Die 3-G-Regelung ist aktuell nicht mehr aktiv.

Eine Kontaktverfolgung ist nicht mehr notwendig, doch es wird empfohlen, die Corona-Warn-App zu nutzen.